Spirulina Blau (Phycocyanin)
Pulver
Food icon
Feed icon
Pharma icon
Cosmetics icon
Fashion icon

Spirulina Blau (Phycocyanin)

  • Phycocyanin mind. 11,5 %
  • E10
  • E18
  • E40

Lieferzeit
Auf Anfrage
Bio organic algae product
Quality by Alganex

Dieses Produkt ist zusätzlich zu der Bio-Variante auch in konventioneller Form erhältlich.

Warum ist das Spirulina Blau wichtig?

Das blaue Spirulina Extrakt Phycocyanin ist ein starkes Antioxidationsmittel und kann vielfältig als blaues Färbemittel verwendet werden. Sowohl in der Kosmetik als auch in Lebensmittel.

Allgemein: Spirulina Blau (Phycocyanin)

Was ist Phycocyanin?

Phycocyanin kann aus der Blaualge bzw. aus dem Cyanobakterium Arthrospira (herkömmlich auch noch als Spirulina bekannt) gewonnen werden. Es gehört zu den Phycobiline, welche wiederum Chromophoren sind. Vereinfacht ausgedrückt handelt es sich um ein kobaltblaues Pigment, welches bei der Photosynthese von Cyanobakterien und anderen Organismen zum Einsatz kommt.

Phycocyanin kann durch seine Farbe Wellenlängenbereiche des Lichts abdecken, die mit Chlorophyll nicht absorbiert werden können. Dadurch gibt es Organismen den Vorteil, dass sie auch in schwachem Licht Energie einfangen können.
Diese Organismen machen sich Phycocyanin und Phycobiline zu Nutze.

Welche Wirkung hat Phycocyanin?

Die Wirkung von Phycocyanin kann grundsätzlich in zwei unterschiedliche Segmente aufgeteilt werden. Einerseits gibt es die ästhetische Wirkung und andererseits die funktionale Wirkung.

Die ästhetische Wirkung ergibt sich aus der sehr intensiven, satten Farbe des Phycocyanins. Dieses lässt sich am nächsten als “kobaltblau” oder “elektrisches Blau” beschreiben und erinnert ein wenig an Yves Kleins Blau. Durch die starke Sättigung kann es hervorragend als Pigment in Lebensmitteln und Kosmetik eingesetzt werden und seine Wirkung als Färbemittel entfalten.

Abgesehen von der ästhetischen Wirkung sind aber vor allem die funktionalen Wirkungen von Phycocyanin interessant. Diese sind äußerst vielfältig und umfassen unter anderem die folgenden Anwendungsmöglichkeiten:

Durch Veränderung von Enzymen im Blut kann Phycocyanin Herz Fehlfunktionen hemmen. (Gonzalez et al., 2003)

Phycocyanin wird allgemein als wirksames Krebsmittel bei verschiedenen Zelltypen, wie zum Beispiel bei Brustkrebs (Li et al., 2010), Lungenkrebs (Li et al., 2015) und bei Knochenmarkkrebs (Gardeva et al., 2014) anerkannt.

Phycocyanin reguliert auch Enzyme, die zur Entwicklung von Tumoren (Esbona et al., 2016), Angiogenese (Tabriz et al., 2016) und Krebs im Endstadium führen.

Phycocyanin kann Schäden in den Leberzellen hemmen (Ou et al., 2010). Die Ursache dafür ist die Wirkung von Phycocyanin als Antioxidant, welches freie Radikale und die Bildung von Cholesterin hemmt (Riss et al., 2007).

Es wurde festgestellt, dass Phycocyanin auch die Freisetzung von Histamin hemmen kann, die eine wichtige Rolle bei allergischen Entzündungen spielen (Remirez et al., 2002).

Phycocyanin zeigt starke neuroprotektive Eigenschaften und hat sich als wirksam bei der Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer, Ischämie und Parkinson erwiesen (Marín-Prida et al., 2012).

Die starke antioxidative Eigenschaft von Phycocyanin kann die Entwicklung von Katarakt hemmen, indem es biologische Wege zur Erhaltung der Augenlinse reguliert (Kumari et al., 2015).

Welches Phycocyanin sollte man kaufen?

Beim Kauf von Phycocyanin sollte darauf geachtet werden, dass es sich um gefriergetrocknetes Pulver handelt. Diese Methode der Trocknung erlaubt es möglichst viele funktionale Moleküle zu erhalten, da es ein noch schonender Prozess ist als die Trocknung mit Hitze.

Außerdem lohnt es sich auch darauf zu achten, wo das Phycocyanin produziert wird. Manche Regionen der Welt sind, was die Qualitätsstandards angeht, weniger streng als es zum Beispiel im europäischen Raum der Fall ist. Das kann dann wiederum negative Konsequenzen für das Phycocyanin Pulver haben, was Kontamination und toxikologische Belastungen angeht.

Wie setzt man Phycocyanin ein?

Phycocyanin Pulver kann in Nahrungsergänzungsmitteln eingesetzt und als Kapsel oder Tablette eingenommen werden. Dazu kommt noch die Möglichkeit, es unter normale Speisen zu mischen und somit beim Essen mit aufzunehmen.

Besonders oft trifft man Phycocyanin als Pigment in Smoothies oder Shakes an, wo es nicht nur für eine interessante Farbe sorgt sondern auch noch gesundheitsfördernde Effekte  erzielt.

Es ist auch möglich konzentrierte Phycocyanin Shots zu sich zu nehmen, welche besonders fördernd nach dem Sport sind. Diese können bei der Erholung nach intensiver körperlicher Belastung helfen.

Wann wirkt Phycocyanin?

Die Dauer, bis Phycocyanin wirkt, variiert von Person zu Person. Bei einigen kann es bereits nach sehr kurzer Zeit zu Ergebnissen kommen. Bei anderen wiederum erst nach mehreren Wochen bis gar nicht. Bevor jedoch bei ausstehender Wirkung die Dosis erhöht werden kann, sollte dies mit einem Arzt abgesprochen werden.

Phycocyanin vs. Spirulina

Die Frage, was der Unterschied zwischen Phycocyanin und Spirulina ist, ist ein wenig irreführend. Das Cyanobakterium Arthrospira (herkömmlich auch noch als Spirulina bekannt) enthält Phycocyanin in kleinen Quantitäten, wodurch man also nicht wirklich von einem Unterschied zwischen beiden sprechen kann.

Der eigentliche Unterschied liegt in der Quantität des Phycocyanin. Extrahiertes Phycocyanin Pulver ist in seinem reinen Gehalt an Phycocyanin natürlich höher, als es in Spirulina Pulver der Fall ist. Deshalb ist es naheliegend, pures Phycocyanin Pulver zu kaufen und einzusetzen, wenn die positiven Aspekte von Phycocyanin genutzt werden sollen.


Typische Anwendungen: Spirulina Blau (Phycocyanin)

Der blaue Spirulina Farbstoff Phycocyanin ist eine natürliche Lebensmittelfarbe. Es ist ein gesundes Protein mit vielen Aminosäuren und findet in verschiedensten Produkten Verwendung. Gerade in bunten Süßigkeiten ist Phycocyanin ein einzigartiger, natürlicher Farbstoff für Blau.

Die Firma Haribo hat blaue Gummibärchen als Kurzeitangebot in einer Fan Edition angeboten. Die blauen Hingucker wurden mit den natürlicher Farbstoff Phycocyanin aus Spirulina gefärbt.

typical applications for Spirulina Blau (Phycocyanin)  Pulver

Typische Anwendungen

  • Phycocyanin findet Verwendung als Nahrungsergänzungsmittel oder färbende Zutat in verschiedenen Lebensmittel z.B. Bonbons und Gummitiere  
  • In der Kosmetik wird Phycocyanin zugesetzt, da durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften ein gesundes Hautbild fördert.
  • Als Nahrungsergänzungsmittel wird es häufig als flüssiger Phycocyanin-Shot angeboten, um die Leistungsfähigkeit zu steigern

Typische Anwendungen in der Kosmetikindustrie:

Phycocyanin Pulver wird oft in der Kosmetik als farbgebende und funktionale Komponente genutzt. Es fördert nicht nur ein gesundes Hautbild, sondern besitzt auch entzündungshemmende Eigenschaften. Zudem bestimmt der in Spirulina enthaltene Stoff eine lang anhaltende grün-blaue Färbung in kosmetischen Formeln wie z.B. in Peelings.

Phycocyanin besitzt starke antioxidative Eigenschaften. Zudem trägt es zur Wundheilung und Geweberegeneration bei. Die antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkung von Phycocyanin-Pulver unterstützt den Heilungsprozess bei Hautproblemen wie zum Beispiel Akne.

Phycocyanin-Pulver wird bereits in vielen Kosmetikprodukten eingesetzt, wie zum Beispiel in Anti-Aging Kosmetik, wobei es die Haut remineralisiert, revitalisiert und Feuchtigkeit spendet.


Produktinformation: Spirulina Blau (Phycocyanin)

Phycocyanin wird von der Mikroalge Spirulina gebildet und ist ein natürliches, wasserlösliches Antioxidationsmittel mit einer intensiven blauen Farbe. Verschiedene Studien konnten entzündungshemmende Eigenschaften nachweisen. Durch sein antioxidatives Potential ist es ebenfalls ein effektiver Radikalfänger.

Spezifikation

 

Aussehen blaues Pulver, wasserlöslich
Farbgehalt min. 11,5 %
Zusammensetzung Maltodextrin, blau färbendes Lebensmittel (Spirulina-Konzentrat), Trehalose, Säureregulator (Natriumcitrate E 331) 

durchschnittliche Nährwertangaben nach (EU) Nr. 1169/2011 

Energie 1599 kj                  
  377 kcal                            
Fett  0,1 g
davon gesättigte Fettsäuren 0 g
Kohlenhydrate 71,6 g
davon Zucker 2 g
Eiweiß 21,5 g
Salz 1,3 g

Schwermetalle nach (EG) 1881/2006

Arsen                 < 0,7 mg/kg 
Blei   < 3 mg/kg
Cadium  < 1 mg/kg
Quecksilber  < 0,1 mg/kg

Mikrobiologische Analyse 

Gesamtkeimzahl (aerobe)  < 1 x 103 KBE/g
E. coli nicht nachweisbar
Schimmel < 100 KBE/g
Salmonellen nicht nachweisbar
coliforme Keime < 100 KBE/g

Antwort innerhalb von zwölf Stunden