Carrageenan
Pulver

Carrageenan

  • Deriviert von der Rotalge Chondrus crispus
  • Erhältlich als k-Carrageenan (Kappa), i-Carrageenan (Iota) und λ-Carrageenan (Lambda)

Lieferzeit
Auf Anfrage

Typische Anwendungen

  • Lebensmittel und Biotechnologie: Geliermittel, Emulgator, Verdickungsmittel, Zahnpasta (Lebensmittelzusatzstoff E 407)
  • k-Carrageenan reagiert gut mit den Proteinen von Milchprodukten.
  • i-Carrageenan eignet sich für weichere Gele, wie zum Beispiel Schäume.
  • λ-Carrageenan findet Einsatz in Säften als Verdickungsmittel.


Carrageenan anfragen